Zwiebelkuchen

Der Zwiebelkuchen ist ein herzhafter Kuchen, der nach seinem hauptsächlichen Belag, den Zwiebeln, benannt ist. Bekannt ist der Kuchen im süddeutschen und im schweizerischen Raum sowie im Elsass.

Zutaten

  • 1 Quiche-Teig
  • 1 kg Zwiebel
  • 1 Becher Schmand
  • 250 ml saure Sahne
  • 3 Eier
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1-2 TL Kümmel
  • 125g Speckwürfel
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Den Teig in einer gefetteten Quiche- oder Springform auslegen. Die Zwiebel in Streifen schneiden und in einem Topf bei niedriger Temperatur in Butter dünsten. Die Eier, den Schmand und die saure Sahne verrühren und mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Muskat kräftig würzen. Den Speck anbraten und alles miteinander vermengen nachdem es etwas abgekühlt ist. Die Maße in die Auflaufform füllen und 40-50 Minuten backen. 10 Minuten abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

 

zum Quiche Teig