Der Tag der Liebe – Unser Love Cake zum Valentinstag

Herzen in den Schaufenstern, Blumen für die Liebste und heiße Küsse – daraus besteht der Valentinstag, der Tag der Verliebten. Nicht nur in Deutschland ist der Valentinstag der Inbegriff der Liebe innerhalb des Jahres. In vielen Ländern auf der ganzen Welt beschenken sich am 14. Februar Verliebte mit allerhand Aufmerksamkeiten. Ganz vorne dabei sind natürlich Blumen, aber alles in Herzform hat an diesem Tag im Jahr Hochkonjunktur. Besonders Frauen zeigen sich mit den Liebesbekenntnissen für ihre Herzensmänner kreativ, aber auch das starke Geschlecht legt sich ins Zeug, um der Liebsten etwas Schönes in die Hände zu geben. Wer seinen Herzensmenschen nicht nur was fürs Auge bieten möchte, sondern auch für das leibliche Wohl sorgen möchte, ist mit unserem Valentinstags-Love-Cake gut beraten. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen!

Love CakeHintergrund des Valentinstags ist die Legende von Valentin, einem italienischen Bischof, der als Liebespatron gilt. Im 3. Jahrhundert traute er nämlich verbotenerweise Soldaten, die eigentlich unverheiratet bleiben mussten, weil Kaiser Claudius Goticus meinte, dass unverheiratete Männer mit mehr Elan in den Krieg ziehen würden als unverheiratete. Für Valentins Handeln „im Namen der Liebe“ lies der Kaiser ihn schließlich hinrichten – und das passierte am 14. Februar.

Wirklich in den Vordergrund rückte der Valentinstag aber erst wieder nach dem 2. Weltkrieg, als amerikanische Soldaten den Brauch aus Amerika wieder nach Europa brachten. Dann wurde der Valentinstag auch in Deutschland bekannt und um 1950 herum fanden die ersten Valentinstagsbälle statt. In England hingegen war bereits seit 500 Jahren üblich durch Losziehungen für ein Jahr Valentinspaare zu bilden unter denen dann auch kleine Geschenke und Gedichte ausgetauscht wurden.

Andere Länder, andere Arten von Valentinstag also. In Finnland zum Beispiel werden die Liebesbekundungen anonym verschickt. Ist man an jemandem interessiert schreibt man etwas Nettes an auf eine Karte oder verpackt das Geschenk zu einem kleinen Päckchen. Und in den USA haben die Valentinskarten einen besonders hohen Stellenwert. Denn wer viele Karten erhält gilt dort als äußerst beliebt.

Woher die Affinität zu Blumen am Tag der Liebe kommt, ist nicht ganz klar. Vermutlich geht die Tradition aber auf den englischen Schriftsteller Samuel Pepys zurück, der erstmals am 14. Februar seiner Ehefrau einen Liebesbrief geschrieben haben soll, auf den die mit einem Blumenstrauß antwortete.

Blumen sind also der Klassiker unter den Valentinstagsgeschenken, unsere Valentinstagsbackdose „Love Cake“ hingegen der moderne Allrounder. In einer Herzform gebacken ist der Kuchen bereits was fürs Auge und beim Reinbeissen strömt die Liebe in Form von leckeren Schokosplittern und hochwertigen Zutaten in den Magen. Am schönsten aber ist – der Love-Cake ist von Hand gebacken und schon beim Zubereiten fließt Gefühl in das selbstgemachte und leckere Valentinstagsgeschenk.